Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Buzzword Agilität: Das steckt dahinter

Gesellschaft wie auch Wirtschaft sind im Wandel, alte Mechanismen funktionieren nicht mehr, der Markt hat neue Spielregeln aufgestellt. Um den Anforderungen der VUCA-Arbeitswelt zu entsprechen, werden neue Methoden und Systeme entwickelt, eines der bekanntesten ist das Agile Management. In ihrem Ratgeber „Wie Agilität gelingt“ zeigt Katharina Maehrlein, wie die Methode funktioniert und gibt Tipps für die Umsetzung.

Agilität leben

Unternehmen schreiben sich Agilität als Arbeits- und Organisationskultur auf die Fahne, aber es ist wie immer: Aller Anfang ist schwer. Katharina Maehrlein weiß, wie schwierig es ist, Agilität in Unternehmensstrukturen zu etablieren. Agilität ist eine Art zu denken und zu handeln, sie ist nicht greifbar und es gibt keine Schritt-für-Schritt-Anleitung auf dem Weg zum agilen Unternehmen. Also wie damit starten?

„Der Versuch, sich eine eigene Meinung zu bilden, endet häufig in diffusen Vorstellungen und Verwirrung, da die Informationen in der Literatur, im Internet oder bei Veranstaltungen mit Best-Practice-Beiträgen agiler Unternehmen sehr breit gefächert und teils widersprüchlich sind“, weiß die Business-Coachin.

Das Mindset wechseln

In ihrem Buch „Wie Agilität gelingt“ macht sie deutlich, wie Agilität als Mindset funktioniert. Sie zeigt die typischen Stolpersteine in einem agilen Transformationsprozess und wie die agile Haltung auf den einzelnen Menschen und auf die Organisation wirkt. Dabei macht sie keinen Hehl daraus, dass agiles Management für viele Menschen altvertraute Arbeits- und Denkweisen über den Haufen wirft. „Viele geraten durch agile Arbeitsformen stark unter Druck. Kein Wunder, denn es geht aktuell nicht nur um einen weiteren Change-Prozess, sondern um einen echten Umbruch: Das Gewohnte funktioniert nicht mehr richtig, das neue noch nicht“, erklärt sie.

An Beispielen verdeutlich Katharina Maehrlein, dass Agilität niemals von außen kommen kann, es ist vielmehr eine Art zu denken, um den Herausforderungen des Marktes begegnen zu können. Deshalb steht jeder Mitarbeiter und jede Führungskraft selbst in der Pflicht, sich ein agiles Mindset anzueignen – um dann gemeinsam im Team die Vorzüge des modernen Arbeitens zu genießen.

Roter-Reiter-Fazit: Der Ratgeber bietet im Gegensatz zu anderen Fachbüchern zu diesem Thema echte Tipps und Anregungen zur Umsetzung für die einzelne Person, bei der der Change beginnt. Dazu gibt es eine Toolbox mit Übungen, Tests, Videos und weiteren Arbeitsmaterialien zum Download.

Das Buch: Katharina Maehrlein, „Wie Agilität gelingt. Ein agiles Mindset entwickeln – typische Hürden meistern. GABAL Verlag GmbH, Offenbach 2020, ISBN 3869369647

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Buchtipp

Der Untertitel des neuen Werks von Erfolgsautorin und Unternehmerin Stephanie Borgert führt etwas in die Irre. Ein „Playbook für mehr Selbstorganisation in Unternehmen“ soll...

Buchtipp

Ein Werkzeugkasten für bessere Entscheidungen in komplexen Situationen: Das Arbeitsbuch „Hey, nicht so schnell“ von Karen Schmidt und Frank Habermann begleitet Lesende auf dem...

Buchtipp

Agil, innovativ und digitalisiert sollen die Unternehmen heute sein. Teams finden gemeinsam kreative Lösungen und schaffen tolle neue Produkte und Lösungen für die Kundinnen...

Finanz-News

Schnell und branchenunabhängig können Unternehmen den Geldwäschebeauftragten der Aufsichtsbehörde, dem Amt, der Kammer oder dem Landgericht melden. Unternehmen aus der Finanzwirtschaft und verschiedener Branchen...

Lokale Wirtschaft

Nach Umfrage-Ergebnissen der IHK Nord fühlt sich rund die Hälfte der befragten Unternehmen sich jedoch gut oder sehr gut auf die möglichen Brexit-Szenarien ab...

Aktuell

Laut einer EOS-Studie ist mehr als die Hälfte der befragten Deutschen bei der Freigabe ihrer Daten an Unternehmen „sehr skeptisch“ und wünscht mehr Information,...

Buchtipp

Mitarbeitende, die Kunden oder Kooperationspartnern keine Auskunft geben können, weil sie nicht ausreichende Informationen besitzen oder die Antwort erst mit der Unternehmensspitze absprechen müssen....

Aktuell

Der Kaufpreis für den Online-Getränkelieferdienst soll eine Milliarde Mark betragen.

Anzeige
Send this to a friend