Connect with us

Hi, what are you looking for?

Unternehmen

Großmakler Aon übernimmt Hamburger Spartenmakler Karl Köllner

Der Versicherungsmakler Aon will durch den Zukauf seine Transport- und Schifffahrtsexpertise insbesondere im Bereich Marine Cargo und Hull ausbauen.

Schiffcontainer im Hamburger Hafen. Foto: Favorit-Media-Relations GmbH

Das globale Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Aon gab am 2. Mai 2022 bekannt, dass seine deutsche Einheit, die Aon Versicherungsmakler Deutschland GmbH, die Karl Köllner GmbH Versicherungsmakler und die Karl Köllner GmbH & Co KG Marine Insurance Brokers zum 1. Mai 2022 übernimmt. Mit den Transaktionen wolle Aon sein Wachstum fortsetzen und sein Portfolio im Bereich Schifffahrt, Transport und Logistik weiter ausbauen.

Der Spartenmakler Karl Köllner beschäftigt laut Angaben 34 Mitarbeitende, betreut Großkunden in den klassischen Sparten wie zum Beispiel im Bereich Property und besitzt große Expertise im Bereich Marine Cargo und Hull, also Schiffskasko- und Frachtversicherungen. Stammsitz des Unternehmens ist Hamburg.

„Aon und Karl Köllner werden sich sehr gut ergänzen“, kommentiert Kai Büchter, CEO Aon D-A-CH in der Mitteilung und verweist einerseits auf den Großmakler mit breiter Produktpalette und internationalem Netzwerk und andererseits auf den Spartenmakler mit spezieller Branchenexpertise.

Marke Karl Köllner nach Angaben fortgeführt werden. Auch die drei Geschäftsführer Stephan Winneg, Thilo Paulsen und Ulfert Paulsen sowie der kürzlich ernannte Geschäftsführer Mathias Hofmann bleiben demnach an Bord. Stephan Winneg soll Teil des Managements von Aon Deutschland werden, während Thilo und Ulfert Paulsen sowie Mathias Hofmann als Geschäftsführer der Karl Köllner Gesellschaften in der Verantwortung bleiben.

Über die finanziellen Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Bildquellen

  • Schiffcontainer im Hamburger Hafen: Favorit-Media-Relations GmbH
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Netzwerke & Verbände

Die Konjunktur der maritimen Wirtschaft Norddeutschlands weist Licht und Schatten auf.

News

Der Versicherungsmakler sieht die Branche trotz Pandemie auf Wachstumskurs.

Aktuell

Das Beteiligungsverfahren für den neuen maritimen Raumordnungsplan läuft.

Aktuell

Schlechte Zahlen, schlechte Stimmung: Schiffbau, Schifffahrt und Häfen spüren extrem die negativen Auswirkungen der Corona-Krise. Das zeigt die aktuelle Frühjahrsumfrage der IHK Nord.

Aktuell

Eine Sonderausstellung im Internationalen Maritimen Museum Hamburg (IMMH) erinnert noch bis Ende August 2018 an die Eröffnung der Norddeutschen Seewarte am 1. Januar 1868...

Aktuell

Aktuelle Probleme der Meeresumwelt und mögliche Lösungsansätze stehen am 12. und 13. Juni 2018 im Blickpunkt eines Symposium in Hamburg, das das Bundesamt für...

Aktuell

Werften, Reeder und Betriebe der Hafenwirtschaft blicken deutlich optimistischer nach vorne als noch im Frühjahr 2017. Das ergab die aktuelle Herbst-Konjunkturumfrage der IHK Nord,...

Job & Karriere

Seit Mai 2014 gibt es das Wahlpflichtfach „Maritime Medizin“ im integrierten Modellstudiengang Medizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Medizinstudierende sollen darüber die Möglichkeit erhalten, intensiv die...

Anzeige