Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Hotelpreis-Barometer: Wieder steigende Übernachtungspreise auf breiter Front

Der Hotelpreis-Barometer des Online-Hotelreservierungsdienstes hotel.de für den Monat November zeigt einen Anstieg der Hotelpreise auf breiter Front.

Der Hotelpreis-Barometer des Online-Hotelreservierungsdienstes hotel.de für den Monat November zeigt einen Anstieg der Hotelpreise auf breiter Front.

Der Hotelpreis-Barometer des Online-Hotelreservierungsdienstes hotel.de für den Monat November zeigt einen Anstieg der Hotelpreise auf breiter Front.

Der Online-Hotelvermittlern vergleicht hierbei seine Hotelpreisanfragen im November 2009 mit den Werten aus den Vormonaten sowie aus dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum.

Dabei gilt die Aufwärtsentwicklung der Übernachtungspreise im Vergleich zu den Vormonaten insbesondere für Deutschland, aber auch in Europa und weltweit zeigt die Zimmerpreis-Entwicklung in vielen Metropolen wieder nach oben.

Zwar lagen die Übernachtungspreise im November dieses Jahres bis auf wenige Ausnahmen noch unter denen des Novembers 2008, also dem Monat, in dem die Wirtschafs- und Finanzkrise erstmals allgegenwärtig war, doch erholten sich diese im vergangenen Monat spürbar.

Dies gilt in siebzehn von zwanzig deutschen Großstädten. Lediglich die Millionenmetropolen Berlin und München hinken der Entwicklung hinterher, wobei die bayerische Landeshauptstadt mit einem Zimmerpreis-Minus im November von über 11% im Vergleich zu den Vormonaten besonders aus der Rolle fällt. International betrachtet ergibt sich ein ähnliches Bild. In mehr als der Hälfte aller Metropolen weist das Hotelpreis-Barometer einen ansteigenden Trend auf. Hier sind es Amsterdam, Istanbul, Lissabon, Dubai und Mexico City, die weiterhin mit Zimmerpreis-Rückgängen im einstelligen Prozentbereich zu kämpfen haben.

Hinweis: Das Hotelpreis-Barometer gibt eine Zwischenaufnahme der Übernachtungspreis-Entwicklung wieder. Zum Jahresbeginn 2010 wird hotel.de im Rahmen seines Hotelpreis-Indexes eine Betrachtung des Gesamtjahres veröffentlichen.

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Interviews

Mit bundesweit 19.005 Unternehmen ist die Anzahl der gemeldeten Insolvenzen im letzten Jahr zum neunten Mal in Folge gesunken. Das ergab die Auswertung einer...

Personalia

Andreas C. Kleinau, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter des in der Immobilienwirtschaft tätigen Unternehmens Combine Consulting, wird ab 1. November 2020 die HafenCity Hamburg GmbH...

Aktuell

Man kann zwar nicht mit ihm nicht bezahlen. Aber als Souvenir und als Sammlerstück hat der Geldschein einen ganz individuellen Wert. Zu kaufen ist...

Aktuell

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft lädt Wilhelmsburger Anwohner und Gewerbetreibende sowie Kultur- und Kreativschaffende ein, ab 9. November 2018 an der Entwicklung eines Dauernutzungskonzepts für...

Aktuell

Wer das Optimum aus seinem Geldbeutel herausholen möchte, sollte sich nicht einzig und allein auf die Hausbank verlassen. Schließlich handelt es sich hierbei um...

Aktuell

… verliert alles. Donald Trump ist dieses arabische Sprichwort offensichtlich ebenso wenig bekannt wie die hohe Schule der Business-Diplomatie. Anstatt die eigene Position mit...

Aktuell

Die neue Arbeitskampf-Statistik zeigt einen Anstieg der Streiks in Deutschland. Insbesondere die Aktivitäten der Lokführer, Erzieher und Flugbegleiter bleiben in Erinnerung. In anderen Ländern...

Aktuell

Firmeninsolvenzen sinken 2015 um 5,4 Prozent, verursachen aber Milliardenschäden

Anzeige
Send this to a friend