Connect with us

Hi, what are you looking for?

Personalia

Klimaforscher Mojib Latif neuer Präsident der Akademie der Wissenschaften

Der vielfach ausgezeichnete Meteorologe wird das Amt zum 1. Januar 2022 übernehmen.

Prof. Dr. Mojib Latif wurde zum neuen Präsident der Akademie der Wissenschaften in Hamburg gewählt. Er soll sein Amt am 1. Januar 2022 antreten.

Der Klima- und Meeresforscher Mojib Latif wird Anfang 2022 neuer Präsident der Hamburger Akademie der Wissenschaften. Er löst den Technikwissenschaftler Edwin J. Kreuzer ab, der sein Amt vorzeitig zur Verfügung stellt, weil er seit 1. September 2021 Präsident der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften ist. Das teilte die Akademie am 23. November in Hamburg mit.

Mojib Latif ist seit mehr als 14 Jahren Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Hamburg und seit Juni 2021 ihr Vizepräsident. Er war mit Ablauf des Sommersemesters 2020 offiziell in den Ruhestand versetzt worden. Mit einer im vorigen Jahr verliehenen Seniorprofessur der Kieler Universität setzt er aber seien Grundlagenforschung und Lehre fort.

„Der vielfach ausgezeichnete Klimaforscher ist bekannt dafür, dass er seine Forschungserkenntnisse der breiten Öffentlichkeit verständlich vermitteln kann“, heißt es in der Pressemitteilung. Als neuer Präsident der Akademie wolle er die Wissenschaft innerhalb der Gesellschaft stärken. „Ich denke, eine Gesellschaft kann nur gut funktionieren, wenn Entscheidungen auf der Basis seriöser wissenschaftlicher Arbeit getroffen werden“, wird Mojib Latif mit Blick auf die verbreitete Leugnung wissenschaftlicher Erkenntnisse zitiert.

Förderung der Wissenschaftskommunikation

Darüber hinaus sieht der Klimaphysiker laut Angaben seine Aufgabe darin, das interdisziplinäre Potenzial der Akademie noch stärker sichtbar zu machen: „Wir merken, dass wir weder den Klimawandel noch die Corona-Krise noch andere große Probleme, denen sich die Menschheit gegenübersieht, disziplinär lösen können.“ Die Akademie der Wissenschaften in Hamburg wird daher auch ihre Wissenschaftskommunikation intensivieren. „Wir verfügen in der Akademie über Wissen in ganz unterschiedlichen Disziplinen. Und ich denke, es ist wichtig, dieses Wissen zu kommunizieren. Wir werden vom Steuerzahler und von der Steuerzahlerin finanziert, und es ist unsere Pflicht mitzuteilen, was wir eigentlich tun und welche Ergebnisse wir erzielen.“

Mojib Latif wurde 1954 in Hamburg geboren und studierte Betriebswirtschaftslehre und Meteorologie an der Universität Hamburg. Er wurde promoviert und habilitiert im Fach Ozeanographie, ebenfalls an der Universität Hamburg und war er von 1983 bis 2002 am Max-Planck-Institut für Meteorologie in Hamburg tätig. 2003 wurde er zum Professor an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und das Institut für Meereskunde, dem Vorläuferinstitut des heutigen Geomar Helmholtz-Zentrum für Meereskunde Kiel, berufen. Er leitet am Geomar die Forschungseinheit Maritime Meteorologie. Mojib Latif publizierte mehr als 200 wissenschaftliche Arbeiten in Fachzeitschriften und verfasste mehrere Bücher.

Bildquellen

  • Mojib Latif: Michael Zapf / AdWHH
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Anzeige
Send this to a friend