Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing & Vertrieb

Neue Zielgruppen einfach per Mailing ansprechen

Die Deutsche Post erweitert ihren Online-Service für die Planung und Buchung von Print-Mailings.

Mailing-Werbekampagnen selbst gestalten und buchen

Die Deutsche Post hat ihren Online-Service für die Planung und Buchung von Print-Mailings erweitert, um Werbetreibenden den Einstieg zu erleichtern und ihnen auch die Möglichkeit zu bieten, eine Print-Mailing-Kampagne zu testen. Dieser erweiterte Service umfasst jetzt nicht nur einen Zielgruppen-Planer für die Ansprache neuer Kundengruppen. Werbetreibende können zudem Kampagnen an Bestandskunden individualisieren. „Mass Customization“, die personalisierte Anpassung von Werbung, ist ein wichtiger Trend im Marketing. Werbetreibende können so die Effizienz und Wirkung von Kampagnen deutlich verbessern. Auch die Nutzer des Online-Services für die Planung und Buchung von Print-Mailings sollen ab sofort von diesen Möglichkeiten profitieren, so die Deutsche Post.

Neukundengewinnung selbst vorbereiten

Eine wichtige Neuerung besteht in der Einführung der Neukunden-Ansprache. Ein neues Zielgruppen-Planungswerkzeug bietet die Möglichkeit, das Zustellgebiet nach Postleitzahl, Zustellbezirk oder Ortsteil einzugrenzen. Entweder durch Eingabe der Daten, durch Klick in eine interaktive Karte oder das Hochladen einer eigenen Liste mit Neukundenadressen. Die Suche lässt sich in der stark vergrößerten Karte anschließend bearbeiten, indem Bezirke durch Klicken aktiviert oder deaktiviert werden. Das Werkzeug bietet zudem die Möglichkeit, Zielgruppen weiter zu verfeinern. Dafür stehen fünf verschiedene Kriterien zur Verfügung: Kaufkraft, Gebäudetyp, Gartengröße, mittleres Alter auf Gebäudeebene und überwiegendes Geschlecht im Gebäude.

Individualisierung von Print-Mailings an Bestandskunden

Wer individuelle Informationen zu Kunden hinterlegt hat, könne bis zu fünf Felder platzieren, die mit individualisierten Angaben belegt werden: zum Beispiel einem kundenindividuellen Rabatt oder einem Produkt aus früheren Warenkörben. Das funktioniert laut Anbieter ganz einfach über einen Online-Editor. Wichtig sei, dass die entsprechenden Felder in einer Print-Mailing-Liste genau definiert sind. Wie eine solche Print-Mailing-Liste angelegt wird, finden die Anwendenden in einer Anleitung genau beschrieben.

Einfache Bedienbarkeit und hohe Kostentransparenz

Nach dem Do-it-yourself-Prinzip lässt sich ein Print-Mailing vom Upload bis zum Versand nun komplett selbst managen – ohne zusätzliche Kosten für Werbeagentur und Druckerei. Anwender werden Schritt für Schritt durch den Buchungsprozess geführt und bekommen immer wieder Hilfestellung und weiterführende Informationen zum Download angeboten. Zudem behalten sie die Kosten im Blick, weil bei jeder Veränderung angezeigt wird, wie sich die Gesamtkosten verändern. Auch Anwender ohne Dialogmarketing-Vorkenntnisse können so in wenigen Schritten ein erfolgreiches Print-Mailing planen und umsetzen. Damit adressiert der Service vor allem kleinere Unternehmen, die keine Agentur und Druckerei für ein Print-Mailing beauftragen möchten.

Bildquellen

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Anzeige
Send this to a friend