Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Wulf-Hinnerk Vauk: Ohne Werte geht es nicht

In „Werte leben – jetzt!“ fordern die Autoren Wulf-Hinnerk Vauk und Claudia Lutschewitz ein radikales Umdenken in Wirtschaft und Gesellschaft.

business-on.de: Mehr als 300.000 Schadensersatzklagen liegen aktuell gegen den VW-Konzern vor. Ist das nur die Spitze des Eisbergs?

Wulf-Hinnerk Vauk: Mit Sicherheit. Die Skandale in den letzten Jahren sind das Resultat einer veränderten Unternehmenskultur. Stand noch bis in die neunziger Jahre der Nutzen für Eigentümer, Mitarbeiter, Kunden, Staat und Gesellschaft im Vordergrund, bestimmen heute in erster Linie die Aktienkurse, wie Unternehmen geführt werden.

business-on.de: Also sind nur noch Wirtschaftsbosse und Manager für die Werte in unserer Gesellschaft zuständig?

Wulf-Hinnerk Vauk: Nein, in diesem Buch geht es um Grundsätze und Haltungen, die jeden von uns sowohl im privaten als auch im beruflichen Leben begleiten sollten. Das ist keineswegs neu. Werte und Tugenden sind seit 2000 Jahren ein fester Bestandteil unserer abendländischen Kultur. Und die Menschen haben ganz konkrete Vorstellungen, welche Werte ihnen wichtig sind und welche Menschen oder Berufe Vorbildfunktion haben, weil sie ihre Werte (vor)leben. Das hat eine bundesweite Online-Umfrage gezeigt, die ich durchgeführt habe. Interessant war auch, dass 92 Prozent der Befragten möchten, dass in Gesellschaft und Politik mehr über gelebte Werte diskutiert wird. Die komplette Studie finden Sie in dem Buch.

business-on.de: Und was ist mit den Unternehmen?

Wulf-Hinnerk Vauk: Fast alle Unternehmen berufen sich auf Werte, Leitbilder oder schmücken sich gar mit einer eigenen Unternehmensphilosophie. Doch das ist alles reine Makulatur, wenn die Werte nicht gemeinsam mit den Mitarbeitern erarbeitet und dann auch gelebt werden. Die Führungskräfte stehen hier als Vorbilder besonders in der Pflicht.

business-on.de: Sie haben als „Feldforscher“ die Hauptversammlungen der DAX-Konzerne besucht und die Vorstände nach ihren Werten gefragt. Wie waren die Reaktionen?

Wulf-Hinnerk Vauk: Äußerst aufschlussreich. Keiner hat es geschafft, mir seine persönlichen Werte oder die des Unternehmens zu nennen. Stattdessen gab es vorgefertigte Antworten der Juristen-Crew, die Backstage die Hauptarbeit leistet.

business-on.de: Was schlagen Sie vor?

Wulf-Hinnerk Vauk: Einen Führungsstil, der zum Vorbild taugt, und dass wir einsehen, dass wir nicht nur ein massives Klima-, sondern ein nicht minder großes Wirtschafts- und Gesellschaftsproblem haben, wenn wir das Ruder nicht rumreißen und zwar jetzt.

 

— Das Interview führte Dr. Susan Tuchel —

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Finanz-News

Schnell und branchenunabhängig können Unternehmen den Geldwäschebeauftragten der Aufsichtsbehörde, dem Amt, der Kammer oder dem Landgericht melden. Unternehmen aus der Finanzwirtschaft und verschiedener Branchen...

Lokale Wirtschaft

Nach Umfrage-Ergebnissen der IHK Nord fühlt sich rund die Hälfte der befragten Unternehmen sich jedoch gut oder sehr gut auf die möglichen Brexit-Szenarien ab...

Aktuell

Laut einer EOS-Studie ist mehr als die Hälfte der befragten Deutschen bei der Freigabe ihrer Daten an Unternehmen „sehr skeptisch“ und wünscht mehr Information,...

Buchtipp

Mitarbeitende, die Kunden oder Kooperationspartnern keine Auskunft geben können, weil sie nicht ausreichende Informationen besitzen oder die Antwort erst mit der Unternehmensspitze absprechen müssen....

Aktuell

Der Kaufpreis für den Online-Getränkelieferdienst soll eine Milliarde Mark betragen.

Unternehmen

Mit dem neuen Designkonzept für seine Verpackungen will das Hamburger Unternehmen die hohe Funktionalität der Produkte mit Spaß an der Arbeit verbinden. Im Labor...

Buchtipp

Es gibt eine Vielzahl an Managementtools und Konzepten, die Unternehmen in das digitale Zeitalter befördern sollen. Dabei scheint es oft so, als brauche es...

Personalia

Der gebürtige Schleswig-Holsteiner Alexander Anders hat seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Zusammenschlusses von zwölf Industrie- und Handelskammern im Norden am 15. Oktober 2020 aufgenommen.

Anzeige
Send this to a friend