Connect with us

Hi, what are you looking for?

Messe & Kongress

ITS Weltkongress in Hamburg bricht Rekorde

Nach Ende des ITS Weltkongresses 2021 für intelligente Verkehrs- und Mobilitätssysteme haben die Stadt Hamburg, die ITS Hamburg 2021 GmbH und der Veranstalter Ertico ein positives Fazit gezogen.

ITS Weltkongress 2021 – ein Thema der Mobilität von morgen: automatisiertes Fahren im Logistikbereich soll effiziente und nachhaltige Vorteile bringen.

Fünf Tage lang – vom 11. bis 15. Oktober 2021 – haben internationale Austellerfirmen und Fachleute gezeigt, wie die Mobilität von morgen aussehen kann, wie klimafreundliche Lösungen aussehen können und wie sich Effizienz mit Komfort verbinden lassen.

Mehr als 13.000 Gäste, rund 4.000 Besucherinnen und Besucher am öffentlichen Publikumstag, 400 Ausstellende von allen Kontinenten auf knapp 40.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche – so viel Teilnehmende wie in Hamburg hat der ITS Weltkongress in seiner 35-jährigen Geschichte noch nicht erlebt.

„Die hohen Besucherzahlen bestätigen das Interesse an den Themen des ITS Weltkongresses, so Peter Tschentscher, Hamburgs Erster Bürgermeister. Und weiter: „Wir haben das Ziel, viele der von Hamburg begonnenen Projekte über die Dauer des Kongresses hinaus fortzuführen und zum Beispiel die Digitalisierung der S-Bahn dauerhaft für die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs in Hamburg zu nutzen.“

„Ein ITS Kongress, der mitten in der Pandemie sämtliche Rekorde bricht und international für Aufsehen sorgt – das konnte so keiner erwarten und ist ein großartiges Zeugnis für die vielen Menschen, die über Jahre an dem Kongress gearbeitet haben, sagt Anjes Tjarks, Senator für Verkehr und Mobilitätswende. Hamburg sei inzwischen ein Fixpunkt auf der Landkarte für digitale und nachhaltige Mobilität. „Viele der Dinge, die wir hier auf dem ITS Kongress bestaunen dürfen, werden die Mobilität und das Leben der Menschen über viele Jahre nachhaltig verbessern – sei es die digitale S-Bahn, die autonomen Shuttle oder intelligente Verkehrssysteme.“

Harry Evers, Geschäftsführer ITS Hamburg 2021 GmbH

„Fünf Jahre Vorbereitung, von der Bewerbungsphase bis zur Durchführung haben sich voll ausgezahlt“, bestätigt auch Harry Evers, Geschäftsführer ITS Hamburg 2021 GmbH: Das Interesse sei sowohl auf fachlicher Seite als auch in der Bevölkerung enorm gewesen. „Die Entscheidung, einen ITS Weltkongress zum Miterleben und Anfassen anzubieten, war richtig und vor allem dabei auch die junge Generation mit in die Ideenentwicklung und Kommunikation einzubinden. Dass dies alles unter schwierigsten Voraussetzungen einer Pandemie so hervorragend funktioniert hat – dafür möchte ich meinem Team und allen danken, die daran mitgewirkt haben.“

Wie geht es nun mit der Zukunft der Mobilität in Hamburg weiter? Auf den Erfolgen wollen sich die Veranstalter des ITS Weltkongress nicht ausruhen. Der Blick richtet sich bereits nach vorn, die ehrgeizigen Ziele der ITS Strategie bis ins Jahr 2030 umzusetzen. Dazu zählen unter anderem die Umsetzung der Mobilitätswende, die Stärkung des Verkehrsflusses, die Erhöhung der Verkehrssicherheit und die Senkung negativer Umweltauswirkungen durch Verkehr. Diese Ziele sollen in den sechs Handlungsfeldern –Daten und Information, Intelligente Verkehrssteuerung und -lenkung, Intelligente Infrastruktur, intelligentes Parken, Mobilität als Service sowie Automatisiertes und vernetztes Fahren –, die auch den ITS Weltkongress geprägt haben, in den nächsten Jahren weiter vorangetrieben werden.

_________________________

LESEN SIE AUCH:

Intelligente Mobilität – ITS Weltkongress in Hamburg eröffnet

ITS Weltkongress: Entscheider aus aller Welt treffen sich an der Elbe

Bildquellen

  • Harry Evers_Geschäftsführer ITS Weltkongress 2021 GmbH: Faceland.com
  • ITS-Weltkongress-Publikumstag_IMG_3840: Favorit-Media-Relations GmbH
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Netzwerke & Verbände

Das Corona-Virus und seine Folgen haben sich im Jahr 2021 auf die Belegschaft der norddeutschen Händler und Dienstleister ausgewirkt. Wie die Ergebnisse der 43....

Stadt & Organisationen

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher, Handwerkskammer-Präsident Hjalmar Stemmann und Hauptpastor Alexander Röder ehrten bei der diesjährigen Meisterfeier 455 Jungmeisterinnen und Jungmeister, die 2021 und...

Aktuell

Die KKH Kaufmännische Krankenkasse deckt für das Jahr 2021 Betrugsdelikte von insgesamt 4,7 Millionen Euro im Gesundheitswesen auf – die bislang höchste Summe. Als...

News

Der erste Kriegsschock legt sich bei den Kleinen, aber ihre Geschäftslage bleibt dramatisch schlechter als die der Gesamtwirtschaft. Die Existenzbedrohung ist bei den Kleinen...

Netzwerke & Verbände

Bewerbungen für den Ausbildungspreis „Azubi des Nordens 2022“ sind ab sofort möglich. Rund 200.000 Unternehmen aus Norddeutschland sowie aus Sachsen-Anhalt und Thüringen sind aufgerufen,...

Buchtipp

Was antworten Sie, wenn Sie nach dem Geschäftsmodell Ihres Unternehmens gefragt werden? Vielleicht haben Sie gar keins? Sicher doch! Und wenn Sie dann noch...

Kultur & Freizeit

Im Helgoländer Bunkertunnel ist zum zweiten Mal die Ausstellung „Annas Art Affair“ zu sehen. Die Galerie popstreet.shop aus Hamburg präsentiert in Kooperation mit dem...

Gesellschaft & Medien

Laienchöre und -orchester in ländlichen Räumen, die nach den erheblichen Corona-Einschränkungen wieder durchstarten und in diesem Jahr neue Projekte realisieren wollen, haben gute Chance...

Anzeige