Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Heldenmarkt: erstmals in den Messehallen

Die Verbrauchermesse „Heldenmarkt” für nachhaltigen Konsum stellt ihr Angebot vom 25. bis 26. Januar 2020 in der Messehalle in Hamburg vor. Auch mehrere Anbieter aus der Hansestadt sind dabei.

Die Verbrauchermesse „Heldenmarkt” für nachhaltigen Konsum stellt ihr Angebot vom 25. bis 26. Januar 2020 in der Messehalle in Hamburg vor. Auch mehrere Anbieter aus der Hansestadt sind dabei.

Der erste Heldenmarkt im Jahr 2020 läutet das Messejahr in Hamburg ein. Für die Veranstaltung, die sich dem nachhaltigen Lifestyle verschrieben hat, ist das Event in der Hansestadt mit einem Locationwechsel verbunden: Erstmals findet es in den Messehallen statt, konkret in Halle A2.

Angebot aus vielen Lebensbereichen

Nachhaltigkeit und ökologisches Leben sind schon lange keine Nischenthemen mehr. Die Veranstalter des Heldenmarkts wollen nach eigenen Angaben zeigen, dass dieser Lebensstil keinen unmittelbaren Verzicht bedeuten müsse. Das Interesse der Menschen sei riesig und so sei die Messehalle trotz des Ortswechsels ausgebucht. Besucher erwartet eine bunte Mischung aus bio-fairer Kleidung, Accessoires und Haushaltsgegenstände, Lebensmittel, Kosmetik und faire, ethische Dienstleistungen im Finanzbereich.

Etliche Hamburger Unternehmen sind dabei

Auf der Messe sind zahlreiche Heldenmarkt-Neulinge dabei, von denen etliche aus Hamburg kommen. Einige Beispiele: Frau Ingwer präsentiert ihren Bio-Ingwersaft. Die Initiative Klimapositiver Mensch informiert über Klimaschutz und CO2-Kompensation. Miezenhaps ist dabei, die Hobenköök-Gastronomie und Ravenshirt, Anbieter stylisher Öko-Shirts. Unter den knapp 130 weiteren Ausstellenden finden die Besucher sowohl Bio-Pioniere wie auch Start-ups, die allesamt mit ihren Produkten oder Dienstleistungen eine Alternative zum konventionellen Überangebot bieten wollen.

Zum Rahmenprogramm gehört die Eisbärin Paula von Greenpeace – ein lebensgroßer Eisbär, der an beiden Tagen über den Heldenmarkt spaziert. Am Stand der Mut-Tour lernt man wie man Fahrradschläuche flickt, Fahrradketten nietet, aber auch, was das Thema Depressionen mit Nachhaltigkeit zu tun hat. Wer sich lieber einen Vortrag ansehen möchte, der kann sich an beiden Tagen auf ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm freuen.

Am Sonnabend bietet der Heldenmarkt zum Beispiel um 11 Uhr einen Vortrag ab zum Thema „Foodsharing rettet” von Anna Meseck von der Initiative Foodsharing. Am Sonntag hält Marlen Srednka von Zero Waste Germany e.V. um 16 Uhr einen Vortrag zum Thema Müllvermeidung im Alltag.

Heldenmarkt in Hamburg am 25. und 26. Januar 2020, Messehalle A1, Messeplatz 1, 20357 Hamburg. Öffnungszeiten: Sonnabend von 10 bis 19 Uhr, Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Eintrittspreise: im Vorverkauf 9 Euro, an der Tageskasse 10 Euro, ermäßigt 7 bzw. 8 Euro. Kinder bis einschließlich 14 Jahren haben freien Eintritt. Weitere Information: www.heldenmarkt.de.

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Job & Karriere

Unternehmen aus Norddeutschland sowie aus Sachsen-Anhalt und Thüringen sind aufgerufen, ihre besten Absolventinnen und Absolventen einer dualen Ausbildung ins Rennen zu schicken. Der AGA...

Marketing & PR

Kunden gewinnen, engagierte Fach- und Führungskräfte finden? Woher nehmen? Wie finden? Schluss mit nerviger Pushwerbung und konventionellen Suchanzeigen. Setzen Sie jetzt gezieltes, lebendiges Unternehmens-Storytelling...

Unternehmen

Bis Jahresende sollen 150 Ladepunkte auf dem Aurubis-Werksgelände auf der Veddel in der Hansestadt entstehen.

Netzwerke & Verbände

Die Absolventin der Kühne Logistics University, Hamburg, entscheidet den Pitch um den Nachwuchs-Wissenschaftspreis der Logistik-Initiative Hamburg für sich.

Aktuell

Das Projekt „Neue Seidenstraße” ist für die chinesische Führung als Bestandteil ihrer „Vision 2050“ von großer Bedeutung. Darin sind die Pläne zur Entwicklung Chinas...

Aktuell

Erst seit 2013 wird die Idee der Seidenstraße wiederbelebt. Unter dem Namen „Belt Road Initiative“ oder auf Deutsch schlicht „Neue Seidenstraße“ stellte China vor...

Personalia

Die Diplom-Kauffrau Verena Fritzsche hat zum Jahresbeginn die Geschäftsführung des privaten unabhängigen Instituts für Politik und Wirtschaft übernommen.

Aktuell

Handel ist seit Menschengedenken ein Treiber für Ideen- und Kulturaustausch. Ein frühes Beispiel ist die sogenannte Bernsteinstraße, über die der begehrte „brennbare Stein“ aus...

Anzeige
Send this to a friend