Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

eBay-Auktion: Wohnwagen-Verkauf für 56 Euro trotz vorzeitiger Beendigung

Wann ist der vorzeitige Abbruch einer eBay-Auktion für Händler erlaubt? Hierzu gibt es ein neues Urteil des Landgerichtes Detmold.

Wann ist der vorzeitige Abbruch einer eBay-Auktion für Händler erlaubt? Hierzu gibt es ein neues Urteil des Landgerichtes Detmold.

Wann ist der vorzeitige Abbruch einer eBay-Auktion für Händler erlaubt? Hierzu gibt es ein neues Urteil des Landgerichtes Detmold.

Immer wieder kommt es vor, dass ein Händler seine Ware bei eBay zu einem günstigen Gebot einstellt und nach der Freischaltung die Auktion vorläufig abbricht. Häufig geschieht dies, wenn er den Gegenstand in lukrativerer Form veräußern möchte.

Dass man sich das gut überlegen sollte, wird an einer aktuellen Entscheidung des Landgerichtes Detmold deutlich. Dort bot eine Verkäuferin über eBay einen Wohnwagen im Werte von 2.000 € mit einem Mindestgebot von 1 Euro zum Verkauf an. Doch einen Tag später wollte sie davon Abstand nehmen, weil ihr Lebensgefährte den Wohnwagen anderweitig verkaufen wollte. Aus diesem Grunde brach sie die eBay-Auktion vorläufig ab. Einige Zeit später meldete sich jedoch ein Teilnehmer an der Auktion, der zu diesem Zeitpunkt das höchste Angebot in Höhe von 56 Euro abgegeben hatte. Er verlangte von der Verkäuferin die Herausgabe des Wohnwagens zu diesem Preis. Doch diese dachte nicht daran und berief sich auf den vorzeitigen Abbruch der Auktion. Doch damit sollte sie keinen Erfolg haben.

Das Landgericht Detmold bestätigte nämlich mit Urteil vom 22.02.2012 (Az. 10 S 163/11) in der 2. Instanz, dass der Wohnwagen an den Höchstbietenden Zug um Zug gegen Zahlung von 56 € übereignet werden muss. Die Richter stellten klar, dass hier der Kaufvertrag trotz des vorläufigen Abbruchs der eBay-Auktion wirksam zustande gekommen ist. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von eBay besagen, dass bei einem vorzeitigen Abbruch der Auktion durch den Verkäufer normalerweise ein Kaufvertrag zwischen dem Anbieter und dem zu diesem Zeitpunkt Höchstbietenden zustande kommt. Anders ist das nur, wenn der Anbieter hierzu gesetzlich berechtigt gewesen ist. Dies ist aber im zugrundeliegenden Sachverhalt nicht der Fall.

Dieses Urteil des Landgerichtes Dortmund ist zu begrüßen. Auf diese Weise wird verhindert, dass eBay von den Auktionsbeteiligten bei Auktionen als Ramschplattform missbraucht wird. Ihnen sollte hier bewusst sein, dass Sie rechtsverbindliche Erklärungen abgeben. Diese sind normalerweise auch verbindlich. Anders ist dies nach der bisherigen Rechtsprechung jedenfalls dann, wenn die Ware durch einen Diebstahl vorzeitig verlorengegangen ist.

 

Christian Solmecke

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Buchtipp

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, mussten Vertriebs- und Geschäftsfachleute mit Beginn der Corona-Pandemie im Handumdrehen die Art und Weise ändern, wie sie Interessenten und Kunden...

Aktuell

Jedes zweite Unternehmen im norddeutschen Groß- und Außenhandel und bei den unternehmensnahen Dienstleistern hat in der Corona-Krise seine Innovationsbemühungen intensiviert oder wird diese in...

Aktuell

Die Coronavirus-Pandemie hat die Weltwirtschaft ins Wanken gebracht. Mehr als sechs Monate, nachdem Covid-19 in unser Leben getreten ist, haben die internationalen Märkte immer...

Aktuell

Die gegenwärtige Krise rund um die global grassierende Corona-Pandemie hat die Wirtschaft fest im Griff. Im Handel leiden darunter insbesondere stationäre Anbieter, die im...

E-Commerce

Eine globale Befragung von E-Commerce-Experten zu den 40 bedeutendsten E-Commerce-Trends in den Jahren 2019 und 2020 hat ergeben, dass Sicherheit und mobile Anwendungen -...

Aktuell

Groß- und Außenhändler sowie Dienstleister im Norden müssen erneut einen Rückschlag verkraften: Die Unternehmen erreichten im 3. Quartal 2019 ein nominales Umsatzplus von 0,6...

Aktuell

Wer als Online-Händler im Shop das Zahlungsmittel Vorkasse anbietet, wurden sicherlich schon einmal mit der folgenden Situation konfrontiert: Der Kunde bestellt im Online-Shop Ware,...

Aktuell

Bei einem schwächeren Jahresauftakt erreichten die norddeutschen Händler und Dienstleister im 1. Quartal noch ein Umsatzplus von nominal 2,80 Prozent (real: 0,90 Prozent) nach...

Anzeige