Sie sind hier: Startseite Hamburg Leben Kolumnen & Glossen
Weitere Artikel
Die Jamin-Kolumne: Auf einen Cappuccino

FakeNews im Bundestagswahlkampf - Merkels CDU/CSU arbeitet sich unter der Gürtellinie ab

Der Bundestagswahlkampf geht in die heiße Phase. Da bleiben natürlich Übertreibungen nicht aus. Unser Kolumnist Peter Jamin befürchtet, dass nun auch mit FakeNews im Social Media die Wählerinnenstimmung beeinflusst werden soll.

Starten Spitzenkandidatin Merkel und die CDU/CSU in Deutschland nun einen Bundestagswahlkampf mit FakeNews?

Ich befürchte das! Denn da macht die Junge Union Bayern jetzt Wahlkampf mit einem gefälschten Twitter Account: Sie suggeriert, dass SPD-Wahlkämpfer Martin Schulz sich mit den Fürsprechern der Chaoten des Hamburger Straßenkampfes anlässlich des G 20 verbinden will - siehe Foto.

Der Spiegel schreibt allerdings dazu: "Dass er nach den Ausschreitungen per Twitter Linksextremismus zu relativieren versuchte und offensiv für eine Koalition mit 'dessen Fürsprechern' warb, ist dagegen falsch. Dieser Tweet, den die Junge Union Bayern - die Nachwuchsorganisation der CSU - verbreitet, ist erfunden. Das ist allerdings auf den ersten Blick schwer zu erkennen, weil die Nachricht an einen echten Tweet von Schulz gekoppelt ist. Erst bei genauem Hinsehen fällt auf: @therealMartinSchulz ist die Quelle des Tweets. Allerdings gibt es diesen Namen bei Twitter gar nicht. Das heißt, dass die Urheber bei der JU Bayern die falsche Nachricht offenbar selbst gestaltet haben. Unrechtsbewusstsein beim CSU-Nachwuchs? Null."

"Das Posting von @therealMartinSchulz ist ausreichend gekennzeichnet", sagte ein Pressereferent dem "Stern".

Mir ist nicht bekannt, dass sich CDU-Chefin Angela Merkel und CSU-Chef Seehofer umgehend von dieser miesen Wahlkampfmethode distanziert haben.

Immerhin hat das Landgericht Hamburg auf Antrag von Martin Schulz die Löschung der FakeNews angeordnet. Wird der Bundestagswahlkampf 2017 in den Gerichtssälen entschieden?

Bleiben Sie fröhlich. Bis nächsten Freitag. Auf einen Cappuccino...
                                 Ihr Peter Jamin

Unser Autor arbeitet als Schriftsteller und Publizist sowie als Berater für Kommunikation seit Jahrzehnten immer wieder auch für ausgewählte Projekte. Sein soziales Engagement gilt der Situation von Angehörigen vermisster Menschen, auf deren Situation er in Büchern, TV-Dokumentationen und Artikeln seit mehr 20 Jahren aufmerksam macht. Mehr unter www.jamin.de

(Peter Jamin)


 


 

Bundestagswahlkampf
FakeNews
Tweet
Wahlkampf
Junge Union Bayern
Peter Jamin
Merkel

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Bundestagswahlkampf" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: