Weitere Artikel
Digitalkonferenz

Social Media Week 2020: Digitales Marketing der Zukunft

Die Social Media Week Hamburg vom 24. bis 28. Februar 2020 will aufzeigen, wie man trotz digitaler Informationsüberflutung mit seinen Botschaften zu seiner Zielgruppe durchdringen kann.

Aufmerksamkeit bekommen in Zeiten des digitalen Informationsüberschusses – darum geht es im Kern der 9. Social Media Week Hamburg (SMWHH) vom 24. bis zum 28. Februar 2020. Erwartet werden rund 3.000 Besucher. Diese können in mehr als 100 geplanten Einzelveranstaltungen dem diesjährigen Motto „Human.X Mehr Mensch, mehr Relevanz, mehr Erlebnis – das Marketing der Zukunft” folgen. Dabei geht es laut Mitteilung vor allem darum, wie man digitales Marketing künftig gezielt auf den Menschen und seine Erlebnisse ausrichtet.

An den ersten beiden Tagen bieten die Veranstalter Online-Formate und das Pre-Opening. Vom 26. bis 28. Februar finden die Konferenzen und Workshops statt. Dabei sind wieder zahlreiche bekannte Namen im Programm. Zudem stellen die Veranstalter in Aussicht, dass auch das eine oder andere Panel für reichlich Diskussionen sorgen dürfte.

Ein Beispiel ist die Podiumsdiskussion „VR Porn und die Intimität der Zukunft?”. Solche Angebote für Erwachsene sind fester Bestandteil von Film, Online und seit ein paar Jahren auch von Virtual Reality. In dem Panel wollen unter anderem Venus-Award-Gewinnerin „Lullu Gun”, Simon Graff von NextReality e.V. und Prof. Dr. Frank Steinicke, Universität Hamburg Tabus brechen und offen über das Spannungsfeld zwischen Technologie, Sexualität und Menschlichkeit sprechen.

Gaming- und E-Sport im Fokus

Der Youtuber LeFloid, „Mousesports“-Manager Jan Dominicus, Christian Baltes von Freaks 4U Gaming und Lucas Petermeier von der FUSE – Omnicom Media Group gehen der Frage nach, welche Rolle Plattformen wie Twitch, Youtube oder Mixer für Gaming- und E-Sport haben. Moderiert von Daniel Belala diskutieren sie, wie Gaming die Kanäle prägt und welchen Einfluss die Kanäle auf die Branche und E-Sport haben.

Mit Fabian Siegismund ist ein weiterer szenebekannter Youtuber zu Gast. Wie durch gezielte Influencer-Kampagnen und hochwertige Videoproduktion die Grenzen zwischen virtueller Gaming-Welt und Realität verschwimmen, zeigt er zusammen mit Studio71.

Aus den USA wird Joe Federer erwartet. Der langjährige Leiter der Markenkommunikation beim Social-News-Aggregator Reddit ist für erfolgreiche Strategieentwicklung in sozialen Medien bekannt. Im September wird sein Buch „The Hidden Psychology of Social Networks” veröffentlicht. Vorab gibt er auf der SMWHH einen Ausblick auf die Kernthesen seines Buches.

Mitarbeiter als Unternehmensbotschafter

Die Hamburger Sparkasse zeigt mit „Der Weg der Haspa zum größten Social Media Team Hamburgs”, wie aus Mitarbeitern echte Corporate-Influencer werden, wie die Haspa Erfolg misst und wie #haspalove sich auf diversen Social Networks verbreitet. Tipps für Start-ups und welche Stolperfallen umgangen werden müssen, gibt es am Abend in der Filiale Neue Große Bergstraße in „Vom Sofa auf die Pitchbühne”.

Florian Zastrow, Referent für Digitale Medien und Social Media, berichtet über die Entstehung des neuen Hamburg Airport Podcasts „Auf einen Tomatensaft mit...”. Im Anschluss folgt eine Paneldiskussion über die verschiedenen Ansätze für Podcasts in Unternehmen.

Die SMWHH startet am 25. Februar bereits am Nachmittag mit einem Pre-Opening im Superstudio zusammen mit Geheimtipp Hamburg. Vom 26. bis 28. Februar finden Vorträge, Diskussionen, Workshops und Masterclasses statt. Quelle: Social Media Week Hamburg

Das Programm und Tickets gibt es unter smwhamburg.com/programm.

(Redaktion)


 


 

Digitale Medien
Informationsüberflutung
Social Media Week Hamburg
SMWHH
Social Networks
Gaming und E-Sport

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Digitale Medien" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: