Connect with us

Hi, what are you looking for?

Marketing & PR

Marketing- und Designtrends 2021

2021 zeigen sich gravierende gesellschaftliche Veränderungen bereits im kreativen Angang und der Tatsache, dass Technik und Mensch gleichermaßen im Fokus stehen. Die Inhaberin der Kreativ- und Designagentur werbe.art.kontor und aktives Mitglied im Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU Hamburg/Schleswig-Holstein) gibt auch in diesem Jahr Einblick in die wichtigsten Marketing- und Designtrends.

Anja-Dorothee Schacht beim Speaker Slam in Wien zum Thema Marke & Design
Anja-Dorothee Schacht beim „Speaker Slam“ in Wien zum Thema Marke & Design

Trend 1: DER MENSCH IM FOKUS

Der Mensch in all seiner Vielfalt steht deutlich im Vordergrund. Jeder/jede Einzelne ist wichtig. Die Pandemie und die Unmöglichkeit, sich mit Freunden und Familie zu treffen, hat ein Bewusstsein dafür geweckt. Die entfernten Liebsten werden mehr angerufen und es entwickeln sich Nachbarschaftsprojekte, die die Gemeinschaft stärken und niemanden allein lassen. Marken werden 2021 Charaktere zur Identifikation nutzen: Persönlichkeiten, die zum Nachdenken anregen oder zum Lachen oder um zu begeistern.

Vier-C-Theorie

Im Fokus steht vor allem die Gesundheit und dafür muss auf sehr viel verzichtet werden. Es wird wichtiger, auf die mentale Gesundheit zu achten und mit sich selbst zufrieden zu sein. Somit ändern auch Marken ihre Kommunikation im Sinne der Vier-C-Theorie: Community (Gemeinschaft), Contactless (Kontaktlosigkeit), Cleanliness (Hygiene/Sauberkeit), Compassion (Mitgefühl). Beispiel: Kaufland #allefüralle

Hinausgehen für das Richtige

Menschen gehen zu großen Demos, um sich für Veränderung stark zu machen. In der Modewelt wird das mit rebellischem Grunge-Style und gewagten Looks auf den Straßen sichtbar. Intelligente Marketingkonzepte zeigen diese Themen, und um eine noch engere Kundenbindung zu erzielen, machen sich die Firmen stark für die Themen, die ihre Kunden beschäftigen. Beispiel: Ben & Jerrys

Digitalisierungs-Boost

In den eigenen vier Wänden gibt es weiter viel Veränderung. Das Zuhause wird für viele zum ständigen Homeoffice, dazu wird gern ein Fitnessstudio im Schlafzimmer eingerichtet. 2021 werden die provisorischen Einrichtungen immer professioneller und für die Zukunft optimiert. Homework ist die neue Arbeitswelt für viele. Auch die Einstellung der Menschen ändert sich durch das Arbeiten von zu Hause aus. Ganz nach dem Motto „Man lernt nie aus“ wird in Zukunft dynamisch und flexibel agiert, um Prozesse neu zu gestalten, die das Unternehmen und die Menschen voranbringen. Wer jetzt noch hinterherhinkt, wird sein Business umgehend digital aufstellen.

Verantwortung und Authentizität

Wenn die Flut von Informationen immer größer wird, wird es schwerer klarzusehen, wem vertraut werden kann und welche Erkenntnisse die richtigen sind. Das letzte Jahr hat viele Fake-News und Verschwörungstheorien ans Licht gebracht. So wird es für Unternehmen umso wichtiger, transparent zu sein, um ein authentisches Bild zu wahren und das Vertrauen der Kunden zu sichern. So auch das Beispiel: Hamburger Fair-Fashion-Label Jan ‘N June, die ihre Produktion komplett transparent auf ihrer Webseite kommunizieren.

Trend 2: NOSTALGIE UND FIKTION

Der Trend und Wunsch „zurück in die guten alten Zeiten“ ist in diesem Jahr riesig. Der Rückblick auf mehr Freiheit, Sicherheit und Gesundheit lässt viele Menschen in Erinnerungen schwelgen. Der Nostalgie- und Retro-Trend ist zwar nichts Neues, doch er gelangt in diesem Jahr zu neuer Höchstform. Für das Feeling aus vergangenen Jahren geben Kunden gern Geld aus und das spüren auch die Marken. Vintage Looks, Klapphandy und Schallplatten finden so viel Absatz wie schon lange nicht mehr.

Die Trendfarben, „Illuminating“ (helles Sonnengelb) und „Ultimate Gray“ (dezent beruhigendes Grau), sind nicht laut und kräftig, sondern strahlen Ruhe und Beständigkeit aus, um Hoffnung und Lebensfreude in das Leben zu bringen. Passend dazu sind auch die weiteren Trendfarben 2021 eher gedämpft, natürlich und angenehm. Gestaltungsprinzipien in Print und Web gehen auf Grundformen zurück. Sie werden in Pattern gut kombiniert und zu neuen Formen weiterentwickelt. Typografie passt sich diesem Trend an. So sind runde Blockschriften eine gute Ergänzung und stehen hoch im Trend.

Das letzte Jahr hat sich angefühlt wie das Leben in einer anderen fiktiven Welt. So flüchten sich viele Menschen in Welten, die sie selbst gestalten können. Abstrakte Formen und Farben erschaffen neue Bilder, in denen ein Gefühl von Freiheit dominiert. Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) werden immer wichtiger. 3D-Gestaltungsstile mit real wirkenden Texturen werden in diesen alternativen Realitäten eingesetzt.

2021 wird Unmögliches möglich! Smart Packaging macht Verpackungen zum Erlebnis: Interaktive Spiele oder Zusatzinformationen, versteckt in QR-Codes oder AR-Welten passend zum Produkt, lassen den Kunden staunen und machen Interaktion möglich. 3-D und Plastizität wird in Bedruckstoffen und Werbematerialien vielfach mit geprägten Elementen haptisch erlebbar und sichtbar.

Trend 3: CONTENT REMIXING UND NETWORKING

Mit Tiktok und auch Instagram-Reels wird die Videowelt neu gedacht. Weg vom großen aufwendigen Imagefilm hin zu kleinen persönlichen Videos, die die Kunden begeistern und zu Inhalten, mit denen sie sich identifizieren können. Es wird nicht nur viel Content kreiert, sondern auch wiederverwendet, um daraus etwas Neues zu entwickeln. So wurden Reactions in der Webvideowelt zu einer der größten Sparte. Auf Apps wie Tiktok und Instagram findet man immer mehr Kreationen, bei denen aus bestehenden Videos oder Fotos mit kreativem Schnitt und Bildbearbeitung etwas Neues – das Cinemagraph – geschaffen wird.

Unternehmen werden sich diesen Trend vermehrt zunutze machen und Inhalte erstellen, die als Grundmaterial für das Remixing geeignet sind, damit möglichst viele User aus ihrem Content etwas Neues machen und die Markenbotschaft weiterverbreiten.Beispiel: Ahoibrause Tiktok

Vom Podcast zum Clubhouse

Im vergangenen Jahr wurde im corona-begrenzten Austausch viel auf die „alten“ Medien gesetzt. Mit Newslettern gab es die neuesten Updates, durch Podcasts das Gefühl, live dabei zu sein. 2021 schafft Clubhouse jetzt eine neue Veranstaltungsform. In „Clubs“ und „Rooms“ werden Themen aller Sparten besprochen und diskutiert. In großen Auditorien oder kleinen Gesprächsrunden sprechen die Mitglieder mit Experten und Newcomern oder Stars. Ein Hype, ursprünglich aus den USA, seit Anfang des Jahres 2021 im deutschsprachigen Raum, der Nähe schafft und über die Stimmen ein Stück Leben bringt, das sonst nur auf Veranstaltungen und Messen erlebbar war.

Antworten ohne Suche

No-Click-Searches und Feature Snippets stehen an erster Stelle. Wenn bei Google eine bestimmte Frage eingegeben wird und diese in einem Artikel enthalten ist, wirft Google diesen direkt als Erstes in einer Vorschau aus, um den Nutzerinnen und Nutzern die Suche noch weiter zu erleichtern – ohne einen einzigen weiteren Klick. Für viele Unternehmen ist das die Chance, im Meer der Google-Suche auf sich aufmerksam zu machen. So sollten eine Webseite oder ein Blogeintrag die Fragen der Userinnen und User prägnant und mit den richtigen Worten beantworten, um in einem Feature Snippet, direkt zu Beginn einer Google Suche aufzutauchen.

Gaming Welten erleben

Im letzten Jahr wurden viele große Messen und Events abgesagt oder in die Online-Welt verschoben. Doch wie ersetzt man Interaktion, die auf einem Event zwischen Kundinnen, Kunden und der Marke entsteht? Unternehmen setzten vermehrt auf Online-Kurse und Videokonferenzen, doch dort fehlt für viele Menschen die Interaktion. Eine neue Möglichkeit ist Social Gaming, das soziale Events und Gaming miteinander verbindet. So können Events im jeweiligen Spiel sicher und mit unbegrenzten Möglichkeiten stattfinden. Die Gaming Community wächst seit Jahren, im letzten Jahr immens, das machen sich immer mehr Marken zunutze. Beispiel: HTC Vive Messe in VR Welt

Sie möchten mehr erfahren, wie uns die Marketing- und Designtrends in diesem Jahr beeinflussen werden? Lesen Sie den vollständigen Trend-Report 2021 von werbe.art.kontor.

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Buchtipp

Empathie, Verantwortung und Großzügigkeit – das sind laut Sandy Rogers, Leena Rinne und Shawn D. Moon die drei Erfolgsfaktoren für nachhaltige Kundenbindung und echte...

Marketing & PR

Anja-Dorothee Schacht berichtet über die vier wichtigsten Marketing- und Designtrends, die sich direkt auf Strategien und Produkte auswirken.

Aktuell

Wenn ein Fachbuch, noch dazu aus dem Segment Wirtschaft, die vierte Auflage erreicht, dann ist den Autoren offenbar das Kunststück gelungen, den Nerv der...

Aktuell

Evolution im Leadership: Diese Skills brauchen Manager in der zukünftigen Arbeitswelt

Bizz-News

In ihrem Buch „Das kundenorientierte Unternehmen“ zeigen Kai Riedel und Franz Gresser zwölf zentrale Prinzipien kundenorientierter Unternehmen und erklären, wie sich diese auf das...

Interviews

Kontakte knüpfen und pflegen, ins Geschäft kommen steht im Vordergrund des Unternehmerinnentages am 26. September 2015. Mitinitiator der Veranstaltung ist der Unternehmerinnenverband Schöne Aussichten...

Netzwerke & Verbände

Ein lebendiges, berufliches Beziehungsnetzwerk ist das A und O für den Unternehmenserfolg. Beim Hamburger Unternehmerinnentag am 26. September 2015 dreht sich deshalb von 9...

Marketing & Vertrieb

Mit welchen bahnbrechenden, neu entwickelten Verkaufsargumenten gewinnen Verkäufer schnellstmöglich die größten Schlüssel-Kunden – die sogenannten Key Accounts? Über Verkaufsstrategien wird so viel geschrieben, dass...

Anzeige
Send this to a friend