Connect with us

Hi, what are you looking for?

Netzwerke & Verbände

Unternehmerinnen-Netzwerk „Spitzenfrauen im Norden“ bietet umfangreiches Jahresprogramm 2022

Mit neuen Mitgliedschaftsvarianten, abwechslungsreichen Veranstaltungsformaten – teilweise in Zusammenarbeit mit den Handelskammern in Schleswig-Holstein – und einem erweiterten Angebot für mehr Sichtbarkeit der Unternehmerinnen, Solo-Selbstständigen und Gründerinnen sind die Spitzenfrauen im Norden ins neue Jahr gestartet.

Vernetzung, gewinnbringende Kommunikation, geschäftliche Förderung …

Die Corona-Pandemie fordert selbstständig tätige Frauen in ganz unterschiedlicher Weise. Kreativität, Flexibilität und Immer-neu-Denken sind gefragt. Und der Netzwerk-Gedanke gewinnt noch einmal an Bedeutung: Miteinander in Kontakt kommen, austauschen, gegenseitig unterstützen, kooperieren. Damit die Geschäfte laufen und neue berufliche Chancen entstehen!

Vor diesem Hintergrund haben die Spitzenfrauen im Norden (SpiN) das Programm für 2022 vorbereitet: Eine Mischung aus persönlichen und Online-Stammtisch-Treffen – also Netzwerken pur. Dazu gibt es Online-IT-Frühstücke, bei denen Fragen etwa zu Datensicherung/Backup oder Software verständlich aufbereitet werden. Es sollen weiterhin Vorträge stattfinden zu Themen wie Steuern & Buchhaltung, Markenrecht und „Frauen in Spitzenpositionen“. Manches ist, wie bei allen Offline-Veranstaltungen, abhängig von der Corona-Pandemie-Lage.

Ausrichtung und Angebot der Spitzenfrauen 2022 neu justiert

Das Netzwerk wächst. Es sind vor allem selbstständig tätige Frauen, die das Netzwerkangebot nutzen. Darauf basierend positionieren sich die Spitzenfrauen im Norden seit 2022 schwerpunktmäßig für Unternehmerinnen, Solo-Selbstständige und Freiberuflerinnen – jeden Alters und in jeder Phase einer Selbstständigkeit, von der Existenzgründung an. Der Fokus ist dabei auf die Kernthemen in der Selbstständigkeit ausgerichtet:

  • Lebenslanges Lernen: Wir wollen und müssen stets „up to date“ sein.
  • Horizonterweiterung: Wir sind interessiert an Trendthemen.
  • Sichtbarkeit: Interessierte und (potenzielle) Kunden müssen auf uns aufmerksam werden und uns finden.
  • Austausch: Über Erfahrungen sprechen und Wissen weitergeben, bringt uns weiter.
  • Rauskommen: Das Büro auch mal verlassen, Abwechslung im unternehmerischen Alltag haben.

Das Netzwerkangebot und die Präsentationsmöglichkeiten für jedes Mitglied sind deutlich erweitert: So sind noch mehr Themenabende und neue Veranstaltungsformate geplant. Es gibt weiterhin Vorträge rund um unternehmerische Fragestellungen – Recht, Steuern, Finanzen, IT, Marketing – genauso wie zu Persönlichkeitsentwicklung. Bewährt haben sich auch Kooperationsveranstaltungen mit den IHK im Norden, die regelmäßig auf großes Interesse stoßen. Reale und Online-Stammtischen bieten viel Raum fürs reine Netzwerken.

Neu: zwei Mitgliedschaftsvarianten

Das umfassende SpiN-Angebot geht einher mit zwei differenzierten, interessensgerechten Mitgliedschaftsvarianten und externer Teilnahmemöglichkeit. So kann jede Businessfrau entscheiden, welches Mitgliedschaftsmodell am besten zu den eigenen Vorstellungen passt; je nach Wunsch und Möglichkeit, wie sie das Netzwerk für sich gewinnbringend nutzen möchte.

Die Basismitgliedschaft – eine solide Grundlage für gute Sichtbarkeit – kostet monatlich 9 Euro Mitgliedsbeitrag (zzgl. MwSt.). Enthalten sind hier unter anderem die Kurzpräsentation, das Online-Profil, als Spitzenfrau auf der SpiN-Website. Die Teilnahme an realen und Online-Stammtischen ist kostenfrei.

Die Premiummitgliedschaft – für die Spitzenfrauen, die aktiver sein wollen – kostet monatlich 20 Euro (zzgl. MwSt.). Diese Mitgliedschaftsvariante bietet umfassende Möglichkeiten, das eigene Angebot und die fachliche Expertise (noch) bekannter machen. Etwa durch die monatliche Veröffentlichung eines aktuellen Fachbeitrag auf der SpiN-Website. Auch können Premiummitglieder regelmäßig Veranstaltungstermine im Online-Kalender bewerben. Beides verbreitet das SpiN-Organisationsteam über die Social-Media-Kanäle weiter. Premiummitglieder erhalten zudem das Angebot, bei SpiN-Veranstaltungen als Referentinnen Impulsvorträge zu halten oder ganze Themenabende zu gestalten.

Neu für Interessierte: Wer Spitzenfrauen im Norden kennenlernen und als Nicht-Mitglied an den Veranstaltungen teilnehmen möchte, kann 2-mal kostenfrei bei Stammtischen dabei sein oder eine 5er-Teilnahmekarte buchen. Auch die Teilnahme an einzelnen SpiN-Themenabenden oder Exkursionen ist kostenpflichtig möglich.

Mehr Information: www.spitzenfrauen-im-norden.de

Bildquellen

  • Spitzenfrauen-im-Norden-Flyer: Favorit-Media-Relations GmbH
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Job & Karriere

Sieben Jahre erfolgreiche Netzwerkarbeit – das feiern die Spitzenfrauen im Norden im Rahmen eines Business-Sommerfestes gemeinsam mit Kooperationspartnern und Interessierten aus ganz Schleswig-Holstein.

Buchtipp

Unser Gehirn ist schon lange keine Blackbox mehr. Neurowissenschaftler haben bereits ein gutes Bild davon, wie es funktioniert und zu was es fähig ist....

Buchtipp

In ihrem Buch „Vom Gründer zum CEO“ will Dorothea von Wichert-Nick Gründenden den Weg zum fähigen Firmenchef zeigen, ohne sich in die Theorien der...

Buchtipp

Lars Bobach hatte alles, was zu einem nach außen erfolgreichen Leben gehört: Er war verheiratet, hatte Kinder, ein Haus und seit vier Jahren ein...

Job & Karriere

Der Verband der Gründer und Selbstständigen fordert mehr Wertschätzung, Rechtssicherheit und faire Sozialversicherungsbeiträge.

Der Norden hilft

Der nordrhein-westfälische Direktvertrieb für Tiefkühlkost verteilt in Schleswig-Holstein Gutscheine im Wert von mehr 425.000 Euro. Die Aktion findet in Kooperation mit der Initiative Pflegesterne...

Interviews

Frische Gedanken, aufstrebende Zukunft: Katharina Wolff ist Herausgeberin des jüngst gelaunchten Wirtschaftsmagazins aus Frauenperspektive STRIVE. Ein Interview in der Reihe „Hamburger Businessköpfe“.

Stadt & Organisationen

Die Innovations Kontakt Stelle (IKS) Hamburg bringt vor allem kleine und mittlere Unternehmen mit wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen – und umgekehrt.

Anzeige