Connect with us

Hi, what are you looking for?

Kultur & Freizeit

Tag des offenen Denkmals 2022 in Hamburg

„KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz” – so lautet das Motto des Tags des offenen Denkmals. Kultur-, Architektur- und Hamburg-Interessierte sind eingeladen, sich vom 9. bis 11. September 2022 auf spannende Spurensuche in der Hansestadt zu begeben. Es sind 160 Veranstaltungen rund um Hamburger Denkmäler geplant.

Denkmal in der Hamburger Altstadt: Die Ruine der Hauptkirche St. Nikolai erinnert als Gedenkstätte an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zwischen 1933 und 1945. Foto: Mahnmal St. Nikolai

Welche Spuren wurden durch menschliches Handeln an Denkmälern hinterlassen? Welche Geschichten erzählen diese und welche Schlüsse zieht die Denkmalpflege daraus? Manchmal ziehen sich architektonische Kulturspuren ganz offensichtlich durch die ganze Stadt und prägen sie, wie zum Beispiel die traditionsreiche Backsteinbauweise von Oberbaudirektor Fritz Schumacher. Oft sind diese Spuren auch so verdeckt, dass sie wieder freigelegt werden müssen, wie so manch ausgeklügeltes Farbkonzept in den Bauten der Moderne von Karl Schneider.

„Wie bei der praktischen Restaurierung wollen wir symbolisch ein wenig an der Fassade der historischen Denkmäler kratzen und Spuren der wechselnden Zeiten, Moden und des technischen Wandels aufspüren“, erklärt Irina von Jagow, Geschäftsführerin der Stiftung Denkmalpflege Hamburg.

160 Veranstaltungen rund um Hamburger Denkmäler

In diesem Jahr erstrecken sich wieder vielfältige Besichtigungsmöglichkeiten und Programmpunkte über das gesamte Stadtgebiet. 160 Veranstaltungen laaden dazu ein, die Hamburger Denkmallandschaft zu erkunden. Darunter Rundgänge durch das Denkmalensemble Altonaer Fischmarkt und „Auf den Spuren der Eisenbahngeschichte in Altona“, Altengammer Mühle, Bergedorfer Schloss, Freilichtmuseum Rieck Haus in Curslack, Villa Mutzenbecher in Niendorf, Amsinck-Villa in Lokstedt, Motorschiff „Stubnitz in der HafenCity, Flussschifferkirche zu Hamburg in der Altstadt, Kraftwerk Bille in Hammerbrook, Windmühle „Johanna“ in Wilhelmsburg, Rundgang „Spurensuche auf dem Dulsberg“, Altes Krematorium in Alsterdorf, Rundgang „Gartenstadtsiedlung Berne“, Gedenkstätte Plattenhaus Poppenbüttel, Ohlendorff‘sche Villa in Volksdorf.

Vor Ort soll es Besichtigungen, Führungen und Rundgänge für Erwachsene und Kinder Fahrten mit historischen Fahrzeugen geben. Ein breites Familienprogramm sowie ein buntes Kulturprogramm mit einer Denkmalnachtradtour, Konzerten, einem Landschaftstheater und vielem mehr runden die Veranstaltung ab. Außerdem können Denkmäler auch von zu Hause erkundet werden.

Vor-Ort-Veranstaltungen: Das Programmheft soll ab dem 1. September als pdf zum Download und für mobile Endgeräte zur Verfügung stehen unter www.denkmalstiftung.de/denkmaltag.
Denkmäler von zu Hause erkunden: Das digitale Programm wird am 9. September um 11 Uhr unter www.denkmaltag-hamburg.de veröffentlicht.

In Hamburg koordinieren die Stiftung Denkmalpflege Hamburg und das Denkmalschutzamt die Veranstaltung. Bundesweit wird der Denkmaltag von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz organisiert. Er steht als Teil der „European Heritage Days“ unter der Schirmherrschaft des Europarats und findet europaweit im September statt.

Bildquellen

  • Mahnmal St. Nikolai am Hopfenmarkt: Mahnmal St. Nikolai
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Kultur & Freizeit

Der Tag des offenen Denkmals findet vom 10. bis 12. September 2021 unter dem Motto „100 Jahre Denkmalschutzgesetz für Hamburg“ statt. An dem Wochenende...

Kultur & Freizeit

Unter dem Motto „100 Jahre Denkmalschutzgesetz für Hamburg“ findet vom 10. bis 12. September 2021 der Tag des offenen Denkmals in Hamburg statt. Die...

Aktuell

Wie viele geschichtsträchtige Denkmäler es in Hamburg gibt und wie spannend eine Besichtigung kann, lässt sich jedes Jahrs aufs Neue zum bundesweiten Tag des...

Kultur & Freizeit

Historische Bauten mit ihren Geschichten erleben: Vom 9. bis 11. September 2016 findet der Tag des offenen Denkmals statt. An diesem Wochenende können Interessierte...

Aktuell

Denkmalbetreiber können sich bis Mitte April für den Tag des offenen Denkmals 2016 anmelden. Am 25. Februar findet in der Patriotischen Gesellschaft in Hamburg...

Immobilien

Wie erhält man historische Fenster? Kann man beim Denkmal das Dachgeschoss ausbauen? Die neue Broschüre „Praxishilfe Denkmalpflege“, herausgegeben vom Hamburger Denkmalschutzamt, gibt Bauherren und...

News

Die Finanzierungslücke in Höhe von 25.000 Euro wurde geschlossen, somit kann das 1-Meter-Teleskop der Hamburger Sternwarte saniert werden. Die Instandsetzung des ehemals größten Teleskops...

Kultur & Freizeit

Der Tag des offenen Denkmals am 14. September lädt bundesweit alle Geschichtsbegeisterten zu einer Tour in die Vergangenheit ein. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz zählt...

Anzeige