Sie sind hier: Startseite Hamburg Bizz-News Buchtipp
Weitere Artikel
Digitale Transformation

Wie Unternehmen sich dynamisch anpassen müssen

Betriebe, die erfolgreich den Weg der digitalen Transformation einschlagen wollen, benötigen eigenen Antrieb sowie neue Handlungs- und Sichtweisen. Die Autoren Karla Schlaepfer und Martin Welz kombinieren in ihrem Buch „Das dynamische Unternehmen“ wertschätzende Unternehmenskultur, hohe Innovationsfähigkeit mit agilen Organisationsstrukturen. Zusätzlich zu den neuesten Studienergebnissen finden sich auch zahlreiche Interviews, die die Autoren mit versierten Fachleuten geführt haben.

Wenn sich die Lebensbedingungen ändern, muss man sich anpassen, um zu überleben. „Survival of the fittest“ nannte dies Charles Darwin. Das gilt nicht nur für Mensch und Tier, das gilt auch für Unternehmen. Wenn sich die Werte der Gesellschaft, die Bedürfnisse der Mitarbeiter, die Ansprüche der Kunden und die Möglichkeiten der Technologie und der Produktion ändern, dann müssen sich die Unternehmen an diese veränderten „Umweltbedingungen“ anpassen. Ansonsten droht ihnen das Schicksal der Dinosaurier: Sie sterben aus.

Wertewandel, Innovation, Digitalisierung

Darum geht es in „Das dynamische Unternehmen“ von Schlaepfer und Welz. Das dynamische Unternehmen im Sinne der Autoren ist geprägt von einer „starken Orientierung an qualitativen Werten“. Die Fixierung auf allein quantitative Beurteilungsgrößen und Messverfahren hat ausgedient.

„Viele Unternehmen haben bereits erkannt“, schreiben die Autoren, „dass der Schlüssel zum Erfolg in einer veränderten Haltung liegt, in einer mehr an qualitativen Merkmalen ausgerichteten Sicht- und Handlungsweise.“

Vision vom perfekten Unternehmen

Die Herausforderungen für die Unternehmen liegen vor allem im Bereich der Unternehmenskultur, der Organisation des Unternehmens (Wie arbeiten wir zusammen?) sowie in der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistung zusammen mit den Kunden. Hier gehen Schlaepfer und Welz ausführlich auf Themen wie „Design Thinking“ und „New Work“ ein. Sie schildern und beschreiben unter Rückgriff auf zahlreiche wissenschaftliche Erkenntnisse, Expertengespräche und Praxisbeispiele den Idealzustand eines Unternehmens. Sozusagen das perfekte Vorbild oder eben eine Vision, an der man sich orientieren kann, wohl wissend, dass man diese Perfektion wohl nie erreichen kann.

Management-Journal-Fazit: Schlaepfer und Welz stellen in ihrem Buch die wichtigen Fragen und geben auch die richtigen Antworten darauf. Dazu haben sie Unmengen von Literatur gesichtet und zahlreiche Gespräche mit Experten geführt. Zahlreiche Fallbeispiele lockern das Fachbuch auf.

Das Buch: Karla Schlaepfer/Martin Welz, „Das dynamische Unternehmen. Wie Wertewandel, Innovation und Digitalisierung zum Erfolg führen“, Schäffer-Poeschel, ISBN 3791036661

(Damian Sicking / www.Management-Journal.de)


 


 

Werte
Wertewandel im Unternehmen
Lebensbedingungen
Digitalisierung
Innovation
Unternehmenskultur
Karla Schlaepfer
Martin Welz

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: