Sie sind hier: Startseite Hamburg Lokale Wirtschaft Unternehmen
Weitere Artikel
Cotterell

Quartiersfirma wächst mit Kakao in Altenwerder-West

Aus den Lagerhallen duftet es nach Kakao, Kaffee oder Gewürzen. Beim Quartiersmannbetrieb H.D. Cotterell stehen die Zeichen weiter auf Wachstum - von Krise ist hier nichts zu spüren.

Das Hamburger Traditionsunternehmen hat nun eine weitere Lagerhalle bei HHLA Immobilien angemietet. Ab Oktober wird Cotterell am neuen Standort an den Vollhöfner Weiden in Altenwerder-West auf zusätzlichen 10.000 Quadratmetern Kakaobohnen aus aller Welt kontrollieren und lagern.

Die Familie Cotterell gehört zu den ältesten Quartiersleuten Hamburgs. Mit der neuen Halle betreibt das Unternehmen nun rund 65.000 Quadratmeter Lagerflächen im Hamburger Hafen. Von 1890 bis heute hat sich die Firma kontinuierlich weiterentwickelt, dabei sind die Kernkompetenzen des Betriebs noch immer jene, die es auch schon vor über 100 Jahren waren - die Kontrolle, Lagerung, Qualitätssicherung und Spedition von Waren im Hamburger Hafengebiet. Geschäftsführer und Kakaoliebhaber Thomas Cotterell leitet die Geschäfte des Unternehmens. "Wir sind auch in der allgemeinen Rezession gewachsen und haben unseren Bedarf an Lagerflächen erweitern müssen." Freie Flächen zentral im Hamburger Hafen seien aber äußerst rar, die meisten Flächen vermietet oder durch die öffentliche Hand gebunden. "Wir sind froh, dass wir bei der HHLA Immobilien kurzfristig ein passendes Objekt in Altenwerder-West anmieten konnten", freut sich der Quartiersmann. Auch in den neuen 10.000 Quadratmetern auf den Vollhöfner Weiden wird feinster Kakao gelagert. "Ein guter Standort ist sehr wichtig und in unserem Business spielt die Musik östlich der Köhlbrandbrücke." Das Unternehmen prüft bereits weitere mögliche Anmietungen.

Angebote für Logistiker auf 900.000 Quadratmetern am Hamburger Hafen

Die HHLA Immobilien besitzt und entwickelt im Hamburger Hafen 900.000 Quadratmeter Logistikflächen und erarbeitet hierbei in Abstimmung mit den Mietern wirtschaftliche Lösungen für höchst optimierte logistische Prozesse.

"Unsere Logistikanlagen werden nach den neuesten Anforderungen stets unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten konzipiert und realisiert", erklärt Thomas Kuhlmann, Leiter des Immobiliensegments der Hamburger Hafen- und Logistik AG. Das Portfolio der angebotenen Hallen reicht dabei vom einfachen Kaischuppen bis zu modernsten Logistikzentren in unmittelbarer Nähe zu den Containerterminals.

Zudem verfügt die HHLA Immobilien über Freiflächen von unterschiedlicher Größe und mit ausgezeichneter Anbindung an Schiene, Straße und Seeweg direkt an den Umschlagsanlagen. "Kurze Wege sind ein entscheidender Wettbewerbsfaktor in der Logistikbranche", so Kuhlmann. "Wir bieten funktionale Büros in unmittelbarer Nähe zum Umschlag im Hafen an. Vom modern ausgestatteten Büro in den Verwaltungsgebäude auf den Containerterminals, über Büros im Übersee-Zentrum bis zum Lagerbüro unmittelbar am Kai." Zu den Unternehmen, die bei der HHLA Immobilien Logistikflächen gemietet haben, gehören unter anderem MAN Diesel & Turbo SE, Rhenus Midgard GmbH & Co. und Vollers Hamburg GmbH.

(HHLA / Redaktion)


 


 

Hamburger Hafen
Kakao
Flächen
Büro
HHLA Immobilien
Altenwerder-West

Passende Artikel suchen

Finden Sie weitere Artikel zum Thema "Unternehmen" - jetzt Suche starten:

Kommentar abgeben

Bei einer Antwort möchte ich per E-Mail benachrichtigt werden

 
 

 

Entdecken Sie business-on.de: